Du möchtest das Zimmer deines Kindes in ein wahres Spieleparadies verwandeln? Es gibt viele wunderbare Möglichkeiten, wie du das erreichen kannst. Vielleicht findest du in den folgenden vier Tipps ein paar gute Anregungen.

1. Baue eine Kletterwand ins Kinderzimmer

Kinder lieben es zu klettern. Eine Kletterwand im eigenen Zimmer ist also fast zu schön, um wahr zu sein, aber gar nicht so schwer umzusetzen. Egal, ob du sie in Form von einer Sprossenwand mit integrierten Kletterseilen oder Strickleitern in das Zimmer baust, oder ob du eher auf eine Wand mit echten Klettergriffen setzt, dein Kind wird sie lieben.

2. Hochbett mit Rutsche

In einem richtigen Spieleparadies darf auf keinen Fall eine Rutsche fehlen. Wenn dein Kind ohnehin schon ein Hochbett hat, dann bietet es sich an eine Rutsche anzubauen. Damit dein Kind unten auf jeden Fall sanft landet, kannst du eine Turnmatte am Ende der Rutschbahn platzieren und dem Spaß steht nichts mehr im Wege.

3. Genügend Stauraum für alle Spielsachen

Was wäre ein echtes Spieleparadies ohne Spielsachen? Dein Kind besitzt mit Sicherheit eine ganze Menge davon. Dabei ist es doch allerdings am schönsten, wenn alles seinen Platz besitzt und es genügend Stauraum gibt, wo die Spielzeuge unkompliziert verräumt werden können. Geräumige Regale oder Spieletruhen bieten hier eine optimale Lösung. Kindgerechte Regale und noch mehr Tipps für die Einrichtung eines Kinderzimmers findest du übrigens bei Tylko: https://journal.tylko.com/de/5-grunde-dafur-ein-tylko-regal-ins-kinderzimmer-zu-stellen/

4. Stoffbaldachin als gemütlicher Rückzugsort

Sicher hast du es auch geliebt als Kind – das Budenbauen. Warum also deinem Kind nicht auch die Möglichkeit eines gemütlichen Rückzugsort in Form eines Stoffbaldachins mit Decken und Kissen bieten? Diese „Bude“ kann in den Spielen deines Kindes zum abenteuerlichsten Ort werden und gehört deshalb auch unbedingt ins Spielezimmer. Sowohl die Farbe des Baldachins, als auch die gewählten Decken und Kissen lassen sich wunderbar in das bisherige Einrichtungskonzept des Kinderzimmers integrieren und können den gewählten Stil unterstreichen. Vielleicht lädt dein Kind dich ja zu einer kuscheligen Vorleserunde in seine neue Kuschelecke ein, dann habt ihr in jedem Fall beide etwas davon.